DE EN

We Control Gases

Re-Zertifizierung durch den DNV GL. HTK Hamburg ist nun ISO 9001:2015 zertifiziert.

Laufen Sie mit uns für „Kinder helfen Kindern“!

Am 01.07.2017 nehmen wir mit unserem HTK Team am HSH Nordbank Run in der HafenCity teil und unterstützen damit die Initiative „Kinder helfen Kindern“.

15 Plätze haben wir für Sie in unserem Team frei gehalten!

Lassen Sie uns gemeinsam etwas Gutes tun und schreiben Sie uns einfach bis zum 09.06.2017 eine E-Mail an htk@htk-hamburg.com, Stichwort "HSH Nordbank Run".

Seien Sie mit dabei. Wir freuen uns auf Sie!



Meorga Hamburg, 14.6.2017, Stand E5, weitere Informationen unter: www.meorga.de
A+A · Düsseldorf · 17.-20.10.2017, Halle 7a / F26, weitere Informationen unter: www.aplusa.de

Labvolution Hannover · 16.-18.5.2017, Halle 20, Stand A10/1, weitere Informationen unter: www.labvolution.de

21. Schweißtechnisches Seminar Flensburg, Hochschule Flensburg,
9.-10.3.2017, Standnr. 41 (Innenbereich)

FMB · Bad Salzuflen, 8.-10.11.2017, Stand F25, Halle 21, weitere Informationen unter: www.fmb-messe.de

All about automation · Essen, 21.-22.6.2017, Halle 1A, Stand 420, weitere Informationen unter: www.automation-essen.com
Pumps & Valves, Messe Zürich, 8.-9.2.2017, Standnr. K01
50. Jahrestreffen Deutscher Katalytiker, Weimar, 15.-17.03.2017, Standnummer 20
Besuchen Sie uns auf Xing, Linkedin, Google+ und Facebook und erhalten Sie alle Neuigkeiten von uns auf einen Blick.
Sprechen Sie uns an und wir senden Ihnen unsere neue Broschüre zu vakuumisolierten Rohrleitungen für Cryosysteme zu.
Fortschrittliche Lösung zur Herstellung von hochpräzisen Gasgemischen in automatisierten Prozessen im Bereich Life Science. HTK Hamburg bietet seinen Kunden und Partnern je nach Bedarf passende Einzel- und Komplettlösungen.

All about automation · Hamburg
25. - 26.1.2017
Halle OG, Stand 428

Zulassung von Ethylen für den belgischen Tomatenanbau

Die Reifung von Tomaten unter Zuhilfenahme von Ethylen wird in Belgien für einen Zeitraum von 120 Tagen zugelassen. Die Genehmigung gilt vorerst für den Zeitraum vom 01.09.2016 bis zum 30.12.2016.

Der bisher eingesetzte Wirkstoff Ethephon ist in der letzten Zeit durch Rückstandsbildung erheblich in Kritik geraten. Eine wirtschaftliche Alternative zu Ethephon stellt Ethylen dar, ein natürliches Pflanzenreifehormon. Ethylen gewinnt im Tomatenanbau immer mehr an Bedeutung, da es frei von Rückständen ist und bereits effektiv in der Reifung von Bananen und bei der Lagerung von Kartoffeln und Zwiebeln angewandt wird.

Die 120-tägige Genehmigung zur Anwendung von Ethylen im Tomatenanbau betrifft sieben Gasgemische, welche sich aus 4% Ethylen-Gas und 96% Stickstoff zusammensetzen:

  • Banarg der Firma Linde Gas SA
  • Azethyl der Firma Air Liquide SA
  • Bananengas der Firma Messer Belgium NV
  • Bananengas der Firma Praxair NV
  • Gemisch aus Ethylen - Stickstoff der Firma IJsfabriek Strombeek
  • Protadur Ethen 4 der Firma Westfalen SPRL / BVBA
  • Fruteen der Firma Air Products NV

Die HTK Hamburg GmbH ist Hersteller von dem Gasregelsystem Scenty® control, welches perfekt auf den Einsatz zur Gasdosierung von Ethylen abgestimmt ist. Der Geschäftsführer Gunnar A. Baumert berichtet, dass bereits mehr als 100 Scenty® control Systeme europaweit und in der Schweiz im Einsatz sind „Der Kunde erzielt deutlich bessere Ernteergebnisse, die Systeme sind kostengünstiger und durch die praxisnahe Entwicklung als Plug & Play System schnell und einfach einsetzbar!“.

Bereits in 2011 wurden erste Versuchsreihen in Zusammenarbeit mit den Landwirtschaftskammern durchgeführt und erfolgreich abgeschlossen. Die bisher fehlende Zulassung in Europa ist nun mit dem ersten Schritt der Ausnahmegenehmigung in Belgien geschafft. Gunnar A. Baumert rechnet mit einer Gesamtgenehmigung für den Einsatz von Ethylen spätestens in 2017. Versuchsreihen dürfen jederzeit durchgeführt werden.



Competence in Process and Laboratory Technology.

ILMAC · Basel
20. - 23.09.2016
Halle 1.1 E240



FMB · Bad Salzuflen
09.11. - 11.11.2016
Stand F25, Halle 21


05/2016

28.-29.09.2016
all about automation in Leipzig
Stand C-214


  • Lab-Supply · Berlin
    08.06.2016
  • Lab-Supply · Dresden
    17.08.2016
  • Lab-Supply · Münster
    05.10.2016

 


04/2016

4. Interaktives MAP-Seminar von Linde, HTK Hamburg und PFM Germany

Verpacken in bester Atmosphäre

Bei der erfolgreichen Vermarktung Ihrer Produkte spielt die Verpackung eine wichtige Rolle. Auf unserem MAP-Seminar zeigen wir Ihnen, wie Sie Gasmischungen, Maschinentechnologie und Analyseequipment perfekt für Ihre Produkte ein­setzen. Neben interessanten Vorträgen und Work­shops haben wir einen Verpackungsparcours für Sie vorbereitet, der die einzelnen Produktions­schritte praktisch behandelt. So können Sie z. B. die Kalibrierung und Fehlerbehebung idealer­weise an Ihren eigenen Analysegeräten und Verpackungen durchführen.

Wichtig: Bitte bringen Sie für diesen Parcours Ihre eigenen Analysegeräte und Verpackungen mit.

Einladung zum Verpackungsseminar in Hamburg, 20.-21.09.2016

Auch in diesem Jahr haben wir mit der HTK Hamburg GmbH und der PFM Verpackungs­maschinen GmbH zwei Partner an Bord, die neue Entwicklungen und Markttrends vorstellen werden. Mit dem vielseitig gestalteten Vortrags­programm erfahren Sie alles rund um das Schutz­gasverpacken und haben die Möglichkeit, gemeinsam mit Branchenkollegen und unseren Fachleuten über Trends und die Lösungen von morgen zu diskutieren.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, an dieser inter­aktiven Expertenrunde teilzunehmen und von wichtigen Erkenntnissen für Ihre Produktion zu profitieren.

Die Teilnahmegebühr beträgt 185,00 Euro (inkl. Abendveranstaltung). Weitere Informationen zur Anmeldung und zum Tages­ablauf finden Sie unter www.linde-gas.de. Wir freuen uns auf Sie!

Anmeldung und Teilnahme.

Wenn Sie am 4. Interaktiven MAP-Seminar teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte verbindlich bis spätestens 09.09.2016 unter www.linde-gas.de/map-seminar zur Veran­staltung an.

Bitte beachten Sie: In der Teilnahmegebühr von 185,00 Euro sind alle Unterlagen sowie die Kosten für die Abendveranstaltung und die Verpflegung während der Tagung enthalten.

Die Organisation und die Kosten für die An- und Abreise, die Übernachtung vor Ort sowie etwaige Stornierungsgebühren können leider nicht von der Linde AG übernommen werden. Die Stornierungs­gebühr für das MAP-Seminar beträgt 60,00 Euro.

Zur Übernachtung ist im „Lindner Park-Hotel Hagenbeck" in Hamburg über die Linde AG bis 09.09.2016 ein Hotelkontingent für Sie reserviert (Kosten inkl. Frühstück 97,00 Euro pro Zimmer, Adresse: Lindner Park-Hotel Hagen­beck, Hagenbeckstraße 150, 22527 Hamburg, Tel.: 040 800808-100, E-Mail: info.hagenbeck@lindner.de, www.lindner.de/hamburg-park-hotel­hagenbeck).

Zahlung der Teilnahmegebühr

Vor Ort bestätigen Sie bitte Ihre Teilnahme mit Ihrer Unterschrift. Nach dem MAP-Seminar 2016 erhalten Sie eine entsprechende Rechnung der Linde AG an Ihre Firmenadresse.


01/2016

16.-17.03.2016
all about automation in Essen


09/2015

FMB - Zuliefermesse Maschinenbau

Mitten in einer Kernregion des europäischen Maschinen- und Anlagenbaus treffen Sie Branchenpartner und Entscheider für Ideen zur produktiven Prozessgestaltung. Mehr als 480 Aussteller werden in diesem Jahr erwartet. Die FMB ist...

KONSTRUKTIV

  • disziplinübergreifendes Fachangebot
  • produktives Workshopkonzept
  • optimale Präsentationsplattform

PERSÖNLICH

  • direkte Kommunikation zwischen Fachbesuchern, Fachkräften und Entscheidern
  • neue und bestehende Geschäftspartner treffen
  • Informationen austauschen und Lösungen finden

KOMPAKT

  • konzentrierter Branchentreff
  • über 480 Aussteller und 6.000 Fachbesucher
  • kurze Wege, übersichtliche Gestaltung

04/2015


LAB-SUPPLY

Die regionale Fachmesse für instrumentelle Analytik, Labortechnik, Laborchemikalien und Biotechnologie/Life Science

Am Mittwoch, 15. April 2015 von 09:30 bis 15:30 Uhr
in 51373 Leverkusen, Am Büchelter Hof 9

12/2014

Ihr Spezialist für Präzisionsarmaturen und Systemlösungen in der Fluidtechnik

Wir haben uns wieder Verstärkung geholt!

Wir freuen uns Ihnen Herrn Timo Dunse als neuen Außendienstmitarbeiter vorstellen zu können!

Herr Dunse steht Ihnen (in den PLZ-Gebieten 19, 20-29, 30-33, 38 sowie 44-49) als kompetenter Ansprechpartner und Spezialist für Präzisionsarmaturen für die Beratung und Umsetzung von applikationsbedingten Lösungen am Telefon oder auch vor Ort zur Verfügung. Bitte schenken auch Sie ihm Ihr Vertrauen.

Kommen Sie uns zur BIOGAS in Bremen am 27-29. Januar 2015 auf unserem Messestand in Halle 5, Stand 5-725 und lernen Sie Herrn Dunse kennen! Wir freuen uns auf Sie!

Informieren Sie sich gern vorab unter: Produkte > Fittings

Sie können Herrn Dunse jederzeit mobil unter +49-151-55023221 oder per Mail unter
tmd@htk-hamburg.com erreichen.


12/2014


BIOGAS – Internationale Jahrestagung & Fachmesse für erneuerbare Energie durch Biogas

Turnusgemäß begrüßt die 24. BIOGAS Internationale Jahrestagung mit der weltweit größten Fachmesse vom Dienstag bis Donnerstag, 27. bis 29. Januar 2015 in Bremen wieder Fachleute und Interessenten zum Thema erneuerbare Energie durch Biogas.

Veranstaltungsort
Messe und Congress Centrum Bremen
Findorffstraße 101 / Eingang Bürgerweide, 28215 Bremen

Datum & Öffnungszeiten
Dienstag bis Donnerstag, 27. bis 29. Januar 2015
09:00 - 18:00 Uhr (Dienstag und Mittwoch)
09:00 - 15:00 Uhr (Donnerstag)

Weitere Informationen: www.biogastagung.org


07/2014

2. Interaktives MAP-Seminar von Linde, Sealpac und HTK

Verpacken in bester Atmosphäre

Pullach/Hamburg, 28. Juli 2014 – Aktuelle Entwicklungen, innovative Verfahren und wirtschaftliche Technologien bei der Verpackung von Lebensmitteln verspricht ein gemeinsames Seminar von Linde, Sealpac und HTK Hamburg: Das „2. Interaktive MAP-Seminar“ findet am 09. Oktober 2014 im Anwendungstechnischen Zentrum (ATZ) von Linde in Hamburg statt.

Unter dem Motto „Verpacken in bester Atmosphäre“ lädt die Veranstaltung Verpackungsexperten, Betriebs- und Produktionsleiter sowie Verantwortliche in der Qualitätssicherung zu einem intensiven Gedankenaustausch ein. Auf dem Programm stehen Kurzvorträge zu Verpackungsthemen ebenso wie das praktische Arbeiten in Workshops. Das Anwendungstechnische Zentrum (ATZ) von Linde bietet dafür ideale Voraussetzungen: Hochmoderne Anwendungstechnik ermöglicht es dort, neue Verfahren zu erproben und Prozesse zu optimieren. Im Praxisversuch lassen sich so Effizienz und Wirtschaftlichkeit verbessern und die Produktqualität steigern.

Im Mittelpunkt des Seminars stehen exakt auf die jeweiligen Anforderungen und Produktionsprozesse abgestimmte Lösungen zum Verpacken unter Schutzatmosphäre (Modified Atmosphere Packaging, MAP). Die drei Veranstalter zeigen dabei anhand ihrer eigenen Kernkompetenzen, wie die Parameter Gase, Maschine, Verpackungsmaterial und Gasanalytik zusammenspielen.

Das BIOGON® Lebensmittelgase-Sortiment von Linde umfasst vielfältige Reingase und Gasmischungen zur produktspezifischen MAP-Verpackung unterschiedlichster Lebensmittel. Der Oldenburger Maschinenbauer Sealpac GmbH ist Technologieführer bei Traysealer- und Thermoformersystemen. Die HTK Hamburg GmbH ist Kompetenz- und Service-Partner rund um die Gasmisch- und Gasanalysetechnik.

2. Interaktives MAP-Seminar von Linde, Sealpac und HTK: 09. Oktober 2014

Anwendungstechnisches Zentrum (ATZ) von Linde, 22547 Hamburg

Anmeldung und Kontakt:
Silvia Henke
Leiterin Marktentwicklung Food

Linde AG – Geschäftsbereich Linde Gas
Seitnerstraße 70 – 82049 Pullach
Tel.: 089.7446-2028
E-Mail: silvia.henke@de.linde-gas.com


03/2014

Die red-y industrial series Durchflussmesser und Regler mit IP67 & Ex Schutz

Zuverlässige Technologie und standardisierte Schnittstellen für raue Umgebungen: Unsere bewährten thermischen Massedurchflussmesser und Regler für Gase sind nun als IP67 / NEMA 6 Version zum Schutz gegen das Eindringen von Verschmutzung und Feuchtigkeit und mit ATEX Zertifizierung verfügbar. Wie gewohnt überzeugen die Durchflussmesser und Regler der red-y Serie durch hohe Genauigkeit und einen großen Dynamikbereich.


01/2014

Heinz und Joachim Gretz-Preis

Die Wasserstoff-Gesellschaft Hamburg hat den mit 10.000 Euro dotierten Heinz und Joachim Gretz-Preis ins Leben gerufen, der exzellente Dissertationen an Hamburger Hochschulen zum Thema Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie belohnt. „Mit dieser Auszeichnung wollen wir den wissenschaftlichen Nachwuchs am Standort Hamburg fördern, der sich mit einer der Schlüsseltechnologien für eine nachhaltige Zukunft beschäftigt“, sagte Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Wasserstoff- Gesellschaft Hamburg. „Wasserstoff kann als Speicher für Erneuerbare Energien dabei helfen, die Herausforderungen der Energiewende erfolgreich zu meistern“, so Eggenschwiler. Er wies dabei auch auf die Bedeutung des Wasserstoffs als Treibstoff für Busse und PKWs sowie für die Energieversorgung in Schiffen und Flugzeugen hin. Der Heinz und Joachim Gretz-Preis wird im September 2014 zum 25. Geburtstag der Wasserstoff-Gesellschaft Hamburg erstmals vergeben. Ausgezeichnet werden Arbeiten aus technischen, naturwissenschaftlichen, wirtschaftswissenschaftlichen oder anderen Fakultäten, die

  1. an einer Hamburger Hochschule zwischen dem 1. April 2012 und dem 31. März 2014 abgeschlossen wurden bzw. werden,
  2. als „sehr gut“ oder mit Auszeichnung bewertet sind,
  3. ein Thema aus dem Bereich Wasserstoff- und/oder Brennstoffzellenforschung zum Gegenstand haben und
  4. bis zum 30. Mai 2014 eingereicht werden.

Der Preis erinnert an die beiden Brüder Heinz und Joachim Gretz. Sie gehörten 1989 zu den Gründungsmitgliedern der Wasserstoff-Gesellschaft Hamburg e. V. und sind nach ihrem Ausscheiden aus den aktiven Vorstandsämtern zu Ehrenmitgliedern ernannt worden. Heinz Gretz, Jahrgang 1925, war bis 1985 Vorsitzender der Geschäftsführung der Hauni-Werke Koerber + Co KG und danach Generalsekretär des Förderpreises für die Europäische Wissenschaft der Koerber-Stiftung. Er gehörte dem Vorstand der Wasserstoff-Gesellschaft von 1989 bis 2007 an. Joachim Gretz (1928 bis 2012) war Leiter der Gemeinsamen Forschungsstelle (GFS) der Europäischen Kommission in Ispra (Italien) und Vorsitzender der Wasserstoff-Gesellschaft von 1992 bis 2001. Bis zu seinem Tod fungierte er als wissenschaftlicher Berater des Vorstands der Wasserstoff-Gesellschaft Hamburg.

(Pressemitteilung der Wasserstoff-Gesellschaft Hamburg vom 16. Januar 2014)

11/2013

1. Interaktives MAP-Seminar von HTK Hamburg, Linde Gas und Sealpac



Verpacken in bester Atmosphäre

Das Verpacken von Lebensmitteln unter Schutzatmosphäre ist mittlerweile bewährter Standard im Lebensmittelbereich. Um auch in der Qualitätssicherung erfolgreich zu sein, bedarf es Fachkenntnis und Erfahrung in den Bereichen Gase und Gasmischungen, Maschinentechnologie und Analyseequipment.

In einem Verpackungsparcours wurden diese Themen auf praktische Art und Weise behandelt. Unter anderem wurden Kundeneigene Analysegeräte vor Ort geprüft und kalibriert. Häufige Fehler und Fehlerbehebung wurde im direkten Gespräch diskutiert und analysiert. Hierzu haben die 20 Teilnehmer teilweise Ihre eigenen Analysegeräte mitgebracht.

Für HTK Hamburg als Spezialist und Technologiepartner für die Lebensmittelindustrie steht für uns nicht nur der Qualitätserhalt der Lebensmittel im Vordergrund. Auch die Effizienz des gesamten Verpackungsprozesses sowie die Reduzierung von Reklamationen geben bei der Entwicklung neuer Verfahren stets die Marschroute vor. Gemeinsam mit unseren Partnern Linde Gas und Sealpac haben wir auf diesem Forum die aktuellsten Trends und Herausforderungen im Bereich der Lebensmittelverpackung vorgestellt und Fachleute aus der gesamten Branche zusammen gebracht, um Diskussionen anzustoßen und Lösungen aufzuzeigen.

Ein neuer Termin ist bereits für September 2014 geplant. Wir laden Sie daher jetzt schon recht herzlich dazu ein, an dieser interaktiven Veranstaltung teilzunehmen. Neben Kurzpräsentationen und Workshops haben Sie Gelegenheit, bei einem lockeren Gedankenaustausch unter Kollegen wichtige Informationen für Ihre eigene Produktion mitzunehmen.

11/2013

"Mit Strom geben wir Gas!"

HTK Elektro-Smarts
Die neuen HTK Elektro-Smarts
HTK Hamburg macht E-Mobil — bis zum Jahr 2020 sollen in Hamburger Unternehmen gut 18.000 Elektrofahrzeuge zum Einsatz kommen. Bereits in 2013 hat HTK Hamburg diesen innovativen Schritt in die umweltfreundliche Zukunft gewagt. Alle Fahrten innerhalb Hamburgs, werden mit unseren neuen Smart ed III durchgeführt. Getreu dem Motto: andere denken nach, wir denken vor …

10/2013

Im envihab dreht sich alles um den Menschen

Eingang envihab
Eingang envihab

Mit dem envihab im DLR Köln steht Wissenschaftlern des DLR, von internationalen Raumfahrtagenturen und auch Universitäten seit diesem Sommer eine weltweite einzigartige Forschungsanlage zur Verfügung. In seinen acht Modulen auf 3.500 Quadratmetern wird für die menschliche Gesundheit geforscht. Dazu hat das :envihab unter anderem Zentrifugen, eine Druckkammer und ein Gerät zur Positronen-Emissions- und Magnetresonaztomografie. Das gibt es in dieser Kombination nirgendwo.

Schlaf- und Physiologielabor
Schlaf- und Physiologielabor

Das Schlaf- und Physiologielabor-Modul ist eine komplexe Versuchsstation mit 12 einzelnen Probandenzimmern. Hier können unterschiedlichste Aspekte der menschlichen Physiologie wie Schlaf, zirkadiane Rhytmik, Knochen- und Muskelphysiologie unter streng kontrollierten Bedingungen untersucht werden. Faktoren wie Umgebungslicht, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Sauerstoff- und Stickstoffkonzentration können je nach Studie variiert werden.

Für die Sauerstoff- und Kohlendioxid Regelung der Luftatmosphären, hat die HTK Hamburg die komplette Sensorik für die O2 und CO2 Überwachung, sowie die Regelstrecken für N2 und CO2 geplant, gebaut, montiert und in Betrieb genommen.
Nach oben ▴